Wasserspender zur freien Verfügung

CO2 und Müllreduktion kombiniert mit Gesundheitsmanagement

In unserer Hauptstelle in Emmendingen wurden bereits vier Wassersprudler und zHeißwasserhähne installiert. Am Wassersprudler kann gefiltertes Wasser, mit oder ohne Kohlensäure kostenfrei gezapft werden. Der Heißwasserhahn ersetzt die Wasserkocher.

Im Sinne der Nachhaltigkeit werden wir zukünftig auf die gewohnten Getränkeflaschen für Veranstaltungen und Kundentermine verzichten. Als Ersatz stehen verschließbare Karaffen zur Verfügung, welche vom Mitarbeiter gefüllt und nach Gebrauch wieder in die Küche verbracht werden. Kühlschrank entfernt und die Küche optimiert. Bei Umbauten oder Veränderungen wird das Konzept Stück für Stück auch auf die Geschäftsstellen ausgeweitet.

 

Kostenfreie Glasflaschen für alle Mitarbeiterinnen und Miatrbeiter

Das BGM Team (Betriebliches Gesundheitsmanagement) hat sich, auf Grund der Installation der Wassersprudler, zum Anlass genommen an alle aktiven und zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Trinkflaschen aus Glas zu verteilen. Ziel der Aktion ist zum einen einen Beitrag zu Gesundheit durch genügend Wasserzufuhr zu leisten und Müll durch das Sparen von Plastikflaschen zu reduzieren. Win-Win-Situation.

Eine weitere schöne Botschaft in diesem Zusammenhang

Seit wir in Emmendingen die Wassersprudler installiert haben, ist die Nutzung des Getränkeautomates in Emmendingen so stark zurückgegangen, dass wir uns gegen einen weiteren Betrieb entschieden hat. Hiermit wird zum einen die Stromversorgung durch den Getränkeautomat sowie die Ausgegeben Kalorienanzahl durch Süßgetränke reduziert. Die Gesundheit und Umwelt freuen sich gleichermaßen. ;-)